Warum heißt der Lebensbaum eigentlich Lebensbaum

Der Lebensbaum, Thuja ist eine Gattung der Koniferen und gehört zur Familie der Cupressaceae. Der Name Thuja geht (ebenso wie der Name des Thymians) auf das griechische Wort thýein (= Rauchopfer darbringen) zurück.
Da der Lebensbaum ätherische Öle enthält, die seinen charakteristischen Duft ausmachen, hat man damit andeuten wollen, dass er dem Weihrauch ähnelt.
Die Gattung Thuja ist beheimatet in Ostasien (Thuja koraiensis, Thuja standishii und Thuja sutchuenensis) und in Nordamerika (Thuja plicata und Thuja occidentalis). Der aromatische Duft der Nadeln und des Holzes ist für die einzelnen Arten charakteristisch.
Während der Riesenlebensbaum (Th. plicata) nach Ananas riecht, erinnert der würzige Duft des Abendländischen Lebensbaumes eher an Nelken.

Der orientalische Lebensbaum wird heute als eigenständige Gattung, Platycladus orientalis (früher: Thuja orientalis) geführt. Seinen Namen .... weiterlesen auf Martin Dieck`s Blog

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.