Wunschlieferdatum möglich
Lieferzeit ca. 1 Woche
Abholung am Markt möglich!
Gärtnerhotline 04272963163 (18-19.00 Uhr)
 
Amorphophallus konjac

Amorphophallus konjac

ab 8,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

vorrätig

Dieses Produkt ist in 2 Ausführungen erhältlich.
12,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

vorrätig

Topfgröße:

Die aktuelle Lieferzeit beträgt momentan ca. 1 Woche!

  • amkon.1
  • Teufelszunge
Unsere Zahlungsarten:
BarPayPalRechnungVorkasse (Überweisung)

Vor allem im Frühjahr und Herbst sind die meisten unserer Gehölze für einen besseren Wuchs geschnitten und können von der angegebenen Größe leicht abweichen.

Knollenpflanze aus den  subtropischen bis tropischen Gebieten in Ostasien, einschließlich... mehr
"Amorphophallus konjac"

Knollenpflanze aus den subtropischen bis tropischen Gebieten in Ostasien, einschließlich Vietnam, Japan und China und südlich von Indonesien. Die recht große Knolle beginnt ab Frühjahr zu wachsen und schrumpft mit dem Wachstum des neuen Blattes und wird in der Wachstumsperiode durch eine neue, größere Knolle ersetzt. Der fleischige Blattstiel (Petiole) ist sehr interessant in gesprenkeltem Rosagrau und Olivgrün. Das einzelne, geschlitzte Blatt teilt sich am vertikalen Blattstiel in drei Abschnitte und so einen regenschirmartigen Effekt erzeugt. Der Blattstiel hat mehrere Äste, so dass große Exemplare einem kleinen Baum ähneln. Die Größe hängt immer von der Größe der Knolle ab.
Ist die Knolle einige Jahre alt kann sie die erste Blüte erzeugen, eine große, glänzend braune, violette bis kastanienbraune Rüschenspathe, die bis zu 3 Fuß lang ist und den längeren hellgrünen bis violetten oder fleckigen Spadix umgibt. Kleine weibliche Blüten befinden sich am unteren Ende des Spadixes, eine weitere Zone mit Staubblättern (die männlichen Blüten) und einen sterilen Bereich oben. 
Während der Blütezeit riecht es nach Aas, dessen Geruch die Fliegen anziehen soll, die seine natürlichen Bestäuber sind. Wenn dies unangenehm ist, kann die Blüte abgeschnitten oder mit einer Plastiktüte abgedeckt werden, um den Geruch einzuschränken. Später folgt eine Beere, was allerdings recht selten istEs kann einen Monat oder länger dauern, bis das Blatt nach der Blüte auftaucht.
Die Knollen sind eßbar, werden im asiatischen Raum zu Mehl gemahlen und weiter verarbeitet.

Standort: Bei uns sind die Pflanzen nicht winterhart. Da sie aber eine trockene Winterruhe brauchen, kann man sie im Frühjahr, nach den letzten Frösten auspflanzen und im Herbst wieder ins Haus bringen. Dort im trockenen und nicht zu kalt lagern. Dies geht auch im Topf, sofern nicht gegossen wird. Berichten zufolge können die Knollen sogar über Sommer im Wasser stehen. Sie sind Starkzehrer und sollten regelmäßig gedüngt werden. Ab Herbst Düngung einstellen.

Blütezeit: April, Mai
Standort: sonnig bis halbschattig, Kalthaus, Kübel

Irrtum und Änderung vorbehalten.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Amorphophallus konjac"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Artikel-Nr.
Topfgröße
Preis
Bestellmenge
amkon 9er
ab 1
8,00 €
Derzeit nicht verfügbar.
amkon.1 20/40
ab 1
12,00 €
Information zu den Größen

Welche Größen haben die Pflanzen?
Unter dem jeweils aktuellen Preis finden Sie die Topfgrößen der Pflanzen.

Wir haben Töpfe in den Größen 9cm, 11cm, 12cm, 1 Liter, 2 Liter, 3 Liter, 4 und 5 Liter Container.
Pflanzen, speziell Gehölze, wachsen sehr unterschiedlich - der eine Baum wächst in den, ersten Jahren bzw. im Topf nur langsam, der andere sehr schnell.
Man kann aber davon ausgehen, dass Pflanzen im

  • 9er Topf 1 bzw.2jährige Sämlinge oder Stecklinge
  • 11er Topf/ 12er Topf oder C1,5  im 3. Jahr umgetopft sind, und dann im nächsten Frühjahr in
  • 2 oder 3 Liter Container kommen.
  • Bestimmte Gehölze werden, wegen der langen Wurzeln, gleich in große Töpfe gesetzt, wie Quercus oder Aesculus
  • 20/30, 40/60 etc. bezeichnet die Höhe ab Topfrand (wobei hier zu beachten ist, dass die Pflanzen auch immer wieder geschnitten werden müssen)