Nächster Markt: 15./16.07. in Knechtsteden und 19./20.08.in Maikammer

Wunschlieferdatum möglich
Lieferzeit momentan 1-2 Wochen
Abholung am Markt möglich!
Gärtnerhotline 04272963163 (18-19.00 Uhr)
 

Anemone nemorosa 'Frühlingsfest'

5,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

vorrätig

Dieses Produkt ist in 1 Ausführungen erhältlich.
5,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

vorrätig

Topfgröße:

Hinweise

Wir topfen und vermehren gerade - der Versand findet deshalb nur eingeschränkt statt. Wir bitten um Ihr Verständnis!

Versandtage im Sommer nur bei Temperaturen unter 25°C

  • annfh
  • Buschwindröschen
  • Buschwindröschen
Unsere Zahlungsarten:
BarPayPalRechnungVorkasse (Überweisung)

Vor allem im Frühjahr und Herbst sind die meisten unserer Gehölze für einen besseren Wuchs geschnitten und können von der angegebenen Größe leicht abweichen.

Buschwindröschen mit recht großen, weißen Blüten, die später teilweise tiefrosa werden.... mehr
"Anemone nemorosa 'Frühlingsfest'"

Buschwindröschen mit recht großen, weißen Blüten, die später teilweise tiefrosa werden.

Standort: halbschattig-schattig. WHZ 4-8

Eigenschaften
Besonderes: Hummel und/oder Bienenweide
Blütenfarbe: weiß
Blütezeit: März, April
Boden: feucht, humos, durchlässig
Standort: halbschattig, schattig
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Anemone nemorosa 'Frühlingsfest'"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Anemonen sind Waldbewohner. Wenn die Bäume noch nicht grün sind und genügend Licht auf Wald und Wegränder fällt, treiben sie aus und erfreuen uns mit ihrer Vielzahl an Blüten. Mit zunehmendem Laubaustrieb der Bäume werden die Anemonen sich zurückziehen und spätestens Ende Juni sieht man von den hübschen Gesellen nur noch abgestorbenes Laub. Unterirdisch sammeln sie Kraft für einen erneuten Austrieb im Vorfrühling. Oft schon im Dezember kann ma die ersten grünen Spitzen an den Rhizomen (Wurzeln) sehen. Unsere Anemonen werden generell im Januar/Februar in neues Substrat gesetzt. Daher gilt für Sie beim Auspacken und Einpflanzen etwas Vorsicht, damit die zarten Pflänzchen nicht gleich Schaden erleiden. Setzen sie die Pflanze in ein Loch, nicht viel tiefer als im Topf. Bedecken sie diese mit Erde und gießen kurz an. Der Boden sollte humusreich, mit einer im Winter guten Schicht Laub sein. Sandige Böden können etwas aufgebessert werden. Zur Vergessellschaftung bieten sich Corydalis, Ranunculus, Trillium, Arisaema, Convallaria, Polygonatum an. Aber ebenso bietet sich jede Art von Baum oder Strauch an. Selbst im Steingarten wachsen bei uns Anemonen, beschattet von Zwerggehölzen.
Artikel-Nr.
Vorschau
Topfgröße
Preis
Bestellmenge
annfh 9er
ab 1
5,00 €
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Gordlinia grandiflora Gordlinia Gordlinia x grandiflora
ab 12,00 € *
In die Schubkarre
Ausverkauft
Ausverkauft
Ypsilandra thibetica Ypsilandra Ypsilandra thibetica
ab 7,50 € *
In die Schubkarre
Ausverkauft
Ausverkauft
Cardiocrinum giganteum Riesenlilie Cardiocrinum giganteum
ab 12,50 € *
In die Schubkarre
Ausverkauft
Ausverkauft
Information zu den Größen

Welche Größen haben die Pflanzen?
Unter dem jeweils aktuellen Preis finden Sie die Topfgrößen der Pflanzen.

Wir haben Töpfe in den Größen 9cm, 11cm, 12cm, 1 Liter, 2 Liter, 3 Liter, 4 und 5 Liter Container.
Pflanzen, speziell Gehölze, wachsen sehr unterschiedlich - der eine Baum wächst in den, ersten Jahren bzw. im Topf nur langsam, der andere sehr schnell.
Man kann aber davon ausgehen, dass Pflanzen im

  • 9er Topf 1 bzw.2jährige Sämlinge oder Stecklinge
  • 11er Topf/ 12er Topf oder C1,5  im 3. Jahr umgetopft sind, und dann im nächsten Frühjahr in
  • 2 oder 3 Liter Container kommen.
  • Bestimmte Gehölze werden, wegen der langen Wurzeln, gleich in große Töpfe gesetzt, wie Quercus oder Aesculus
  • 20/30, 40/60 etc. bezeichnet die Höhe ab Topfrand (wobei hier zu beachten ist, dass die Pflanzen auch immer wieder geschnitten werden müssen)