Auf Grund der Wetterlage verschiebt sich der Versandbeginn auf den Februar. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Sie bekommen zur gegebenen Zeit eine Mail.

Wunschlieferdatum möglich
Lieferzeit ca. 1 Woche
Abholung am Markt möglich!
Gärtnerhotline 04272963163 (18-19.00 Uhr)
 

Rhododendron moupinense 'Pink'

ab 6,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

vorrätig

Dieses Produkt ist in 2 Ausführungen erhältlich.
ab 6,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Bitte wähle zuerst eine Variante

Topfgröße:

Bestellungen können getätigt werden!

Auf Grund der Wetterlage verschiebt sich der Versandbeginn auf den Februar. Bitte haben Sie dafür Verständnis. Sie bekommen zur gegebenen Zeit eine Mail. Die Gärtnerei ist bis Ende Februar geschlossen.

Frühester Versandbeginn Mitte/Ende Februar!

  • rhmpi
  • Zwergrhododendron
Unsere Zahlungsarten:
BarPayPalRechnungVorkasse (Überweisung)

Vor allem im Frühjahr und Herbst sind die meisten unserer Gehölze für einen besseren Wuchs geschnitten und können von der angegebenen Größe leicht abweichen.

Eine der am frühesten Arten, die bereits im milden Wintern schon Ende Januar mit der Blüte... mehr
"Rhododendron moupinense 'Pink'"

Eine der am frühesten Arten, die bereits im milden Wintern schon Ende Januar mit der Blüte beginnen. Die hellrosa Blüten vertragen auch etwas Frost. Die Pflanze selbst ist gut frosthart.
Wird ca 20-30cm hoch und fast genau so breit. Sehr tolerant gegenüber Trockenphasen.

Standort: absonnige Plätze, humoser Boden, WH Zone 6

Blütenfarbe: rosa, pink
Blütezeit: Februar, März
Boden: humos
Standort: halbschattig

Irrtum und Änderung vorbehalten.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Rhododendron moupinense 'Pink'"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Hinweise zur Pflege
Von den natürlichen Standorten her könnte man die Rhododendronarten vereinfacht in zwei Gruppen einteilen: 1) Rhododendron, die in der Natur meist in Wäldern wachsen. Diese Leben als Unterholz in den Wäldern Nordamerikas oder den Bergwäldern Asiens auf der Humusauflage, die jedes Jahr durch die Gehölze des Waldes erneuert wird. Nur selten verirrt sich die eine oder andere Wurzel auf der Suche nach Wasser in den darunter befindlichen Mineralboden. Flach wurzelnde Speziallisten also, die gar nicht erst in Konkurrenz treten mit den Waldriesen, die sich mit ihren Wurzeln tief im Boden verankern, sondern die davon leben, dass sich im Humus genügend Feuchtigkeit sammelt und durch die Zersetzungsprozesse ständig Nährstoffe nachgeliefert werden. Diese Rhodos lieben hohe Luftfeuchte und eine Auflage von Humus. Wenn im Herbst dass Laub fällt, dann bitte unter die Rhodos damit – statt Torf! 2) Die Hochgebirgsrhododendron. Diese leben, wie wir es von den Alpenrosen, den beiden Arten unserer Alpen (Rhododendron ferrugineum und hrsutum, sowie ihrer Hybride Rh. X intermedium) kennen, meist in voller Sonne auf der dünnen Humusauflage, die sich auf den Felsen der Hochgebirge sammelt. Das ständig fließende Schmelzwasser der darüber befindlichen Gletscher und die oft wolkenverhangenen Hochgebirge versorgen die Pflanzen mit Wasser. Wenn Sie also zu Hause einen Steingarten mit einem sonnigen Hang und einem kleinen Eisberg auf der Spitze haben sind das genau die richtigen Pflanzen für Sie. Oder wir müssen halt etwas tun, um diesen kleinen Schätzen das Leben in unserem Garten erträglich zu machen. Humus! Gelegentlich wässern! Für hohe Luftfeuchte sorgen (Nähe des Gartenteiches oder in windgeschützte Lage zwischen größeren Gehölzen, wo wenigstens doch für ein paar Stunden am Tag die Sonne hin scheint). Als ideales Pflanzsubstrat kann man Rhododendronerde empfehlen, die meist auf Basis von Holzkompost hergestellt wird und vom pH-Wert schon richtig eingestellt ist. Rhododendron sollten flach gepflanzt werden. Der Wurzelhals einiger Arten ist anfällig für Pilzkrankheiten und sollte abtrocknen können. Daher den Ballen nicht zu tief in den Boden, sondern den Wurzelhals deutlich über den Boden stehen lassen und den Ballen mit Rhododendronerde anhäufeln. Da der Humus sich mit der Zeit abbaut, sollte man als Pflegemaßnahme regelmäßig (1x im Jahr) nachmulchen. Das hält den Boden feucht und gibt dem Rhododendron neuen Raum zum Wurzeln. Gedüngt wird organisch mit Hornspänen oder einem handelsüblichen Rhododendrondünger. (Autor: Martin Dieck)
Artikel-Nr.
Vorschau
Topfgröße
Preis
Bestellmenge
rhmpi 8er rund
ab 1
6,50 €
rhmpi.1 10/15
ab 1
12,00 €
Ausverkauft
Pinus sabiniana Digger Kiefer Pinus sabiniana
ab 6,50 € *
In die Schubkarre
Ausverkauft
Rhododendron lepidotum Wildazalee Rhododendron lepidotum
ab 6,50 € *
In die Schubkarre
Ausverkauft
Ausverkauft
Ausverkauft
Rhododendron kaempferi Zwergrhododendron Rhododendron kaempferi
ab 6,50 € *
In die Schubkarre
Ausverkauft
Ausverkauft
Rhododendron hippophaeoides Rhododendron Rhododendron hippophaeoides
ab 6,50 € *
In die Schubkarre
Ausverkauft
Ausverkauft
Quercus alba Weiß- Eiche Quercus alba
ab 7,80 € *
In die Schubkarre
Ausverkauft
Pinus coulteri Coulter-Kiefer Pinus coulteri
ab 6,50 € *
In die Schubkarre
Information zu den Größen

Welche Größen haben die Pflanzen?
Unter dem jeweils aktuellen Preis finden Sie die Topfgrößen der Pflanzen.

Wir haben Töpfe in den Größen 9cm, 11cm, 12cm, 1 Liter, 2 Liter, 3 Liter, 4 und 5 Liter Container.
Pflanzen, speziell Gehölze, wachsen sehr unterschiedlich - der eine Baum wächst in den, ersten Jahren bzw. im Topf nur langsam, der andere sehr schnell.
Man kann aber davon ausgehen, dass Pflanzen im

  • 9er Topf 1 bzw.2jährige Sämlinge oder Stecklinge
  • 11er Topf/ 12er Topf oder C1,5  im 3. Jahr umgetopft sind, und dann im nächsten Frühjahr in
  • 2 oder 3 Liter Container kommen.
  • Bestimmte Gehölze werden, wegen der langen Wurzeln, gleich in große Töpfe gesetzt, wie Quercus oder Aesculus
  • 20/30, 40/60 etc. bezeichnet die Höhe ab Topfrand (wobei hier zu beachten ist, dass die Pflanzen auch immer wieder geschnitten werden müssen)